#ForschungIstDieBesteMedizin

Wie forscht man eigentlich an Arzneimitteln? Welche Erfolge erleben die Forscherinnen und Forscher? Welche Rückschläge? Was lässt sie weitermachen? Diese Fragen können nur wenige Menschen im Gespräch stellen, denn die meisten kennen in der Wissenschaft niemanden persönlich. Die Kampagne #ForschungIstDieBesteMedizin wurde entwickelt, um das zu ändern: mit einem Abend unter dem Titel „Research on Stage“, an dem 2018 acht Forscherinnen und Forscher der Öffentlichkeit ihre Geschichten erzählten. Und mithilfe von acht Botschafterinnen und Botschaftern, die einen Tag lang hinter die Türen der Arzneimittelforschung schauen durften.

2018: Research on Stage

Zum Aktivieren des Videos müssen Sie auf den Button "Video aktivieren" unten klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung eine Verbindung zu YouTube aufgebaut wird.
Entscheidung in Cookie speichern

Video aktivieren

#ForschungIstDieBesteMedizin – warum, das haben Forscherinnen und Forscher selbst erzählt. Am 1. März 2018 hieß es im legendären Berliner „Kino International“ „Research on Stage“: Bühne frei für Geschichten aus der Welt der Arzneimittelforschung. In einem völlig neuen Format berichteten acht Forscherinnen und Forscher aus Mitgliedsunternehmen des Verbands vor großem Publikum, was sie bei ihrer Arbeit persönlich jeden Tag aufs Neue motiviert.



2019: #ForschungIstDieBesteMedizin im Gasometer

Zum Aktivieren des Videos müssen Sie auf den Button "Video aktivieren" unten klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung eine Verbindung zu YouTube aufgebaut wird.
Entscheidung in Cookie speichern

Video aktivieren

Stellen Sie sich vor, Sie könnten einem Roboter im Labor zusehen oder live dabei sein, wenn neue Behandlungsmethoden im Kampf gegen Krebs erprobt werden. Acht Botschafterinnen und Botschafter – bekannt von YouTube, Instagram & Co. – durften einen Tag lang hinter die Kulissen der Pharmaforschung schauen. Dabei ergaben sich spannende Gespräche und ungewöhnliche Einblicke. Natürlich haben die Botschafterinnen und Botschafter alles mit ihren Followerinnen und Followern geteilt und außerdem der Öffentlichkeit im Berliner Gasometer von ihren Erlebnissen berichtet.